NEWS

Wind Turbine Blades

WFW berät Industrielle Werke Basel beim Erwerb eines Windparks in Frankreich

25 April 2012

Watson, Farley & Williams hat den schweizerischen Energieversorger Industrielle Werke Basel (IWB) bei dem Erwerb eines Windparks in Rageade (Auvergne), Frankreich, von dem nordfriesischen Projektentwickler Dirkshof rechtlich und steuerlich beraten.

Der im Jahr 2011 errichtete und in Betrieb genommene Windpark Rageade I hat eine Gesamtkapazität von 12 Megawatt und besteht aus 6 Windenergieanlagen des Typs Vestas V90. Bei einer Nennleistung von jeweils 2 Megawatt werden die Windenergieanlagen jährlich rund 25 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom erzeugen. Dies entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von rund 7000 Privathaushalten.

IWB als Energieversorger für Basel und die Nordwestschweiz wird bis 2015 rund 300 Millionen Schweizer Franken in Erneuerbare-Energien-Projekte in der Schweiz und in ausgewählten weiteren europäischen Ländern investieren, um die Versorgung Basels mit 100 % Elektrizität aus Erneuerbaren Energien weiterhin gewährleisten zu können.

Das Team von Watson, Farley & Williams wurde von Dr. Marcus Bechtel (Corporate, Hamburg) geleitet, der von Gerrit Bartsch (Tax, Hamburg), Eric Diamantis (Corporate, Paris) und Romain Girtanner (Tax, Paris) unterstützt wurde.

Zum Team gehörten des Weiteren die Associates Cathrin Krüger (Corporate, Hamburg), Laurent Battoue, Julien Barba (beide Corporate, Paris) und Cynthia Gozan (Tax, Paris).